Humboldt-Universität zu Berlin - Familienbüro

Humboldt-Universität zu Berlin | Gremien & Beauftragte, Wichtige Dokumente | Familienbüro | Familienfonds | Ausschreibung für den Familienfonds 2021-2022 | Zuschüsse für Kinderbetreuung/für die Pflege von pflegebedürftigen Angehörigen für Teilnehmer*innen von wissenschaftlichen Veranstaltungen oder Veranstaltungen zur beruflichen Weiterbildung
Zuschüsse für Kinderbetreuung/für die Pflege von pflegebedürftigen Angehörigen für Teilnehmer*innen (Professor*innen, Postdoktorand*innen, Doktorand*innen, Mitarbeiter*innen in Technik, Service und Verwaltung sowie Studierende) von wissenschaftlichen Veranstaltungen (z.B. Tagungen, Konferenzen, Sommerschulen, Workshops und Kongressen) außerhalb des regulären Vorlesungsbetriebs oder Veranstaltungen zur beruflichen Weiterbildung außerhalb der Kernarbeitszeit, soweit diese nicht durch die Kita-/ Hortbetreuung abgedeckt sind und durch diese zusätzliche Kosten anfallen.

 

Für diese Zwecke kann ein Zuschuss gewährt werden, solange die Kosten nicht von anderen Institutionen (z.B. Veranstalter, Drittmittelgeber, Pflegeversicherung, Krankenkasse, Beihilfe, Jugendamt) übernommen werden können.

 

Antragsberechtigt:
Veranstalter*innen der jeweiligen Veranstaltung und alle oben genannten Teilnehmer*innen, die Kinderbetreuung/Pflegedienstleistungen für Angehörige im Rahmen bzw. aufgrund von Veranstaltungen benötigen.

 

Die Anträge müssen enthalten:

ausgefülltes Bewerbungsformular (bitte als Deckblatt der Bewerbung beifügen)

• Nachweis über die geplante Veranstaltung bzw. die geplante Teilnahme an einer Veranstaltung

• Geburtsurkunde des Kindes bzw. der Kinder oder alternative Nachweise/Nachweis über die Pflegebedürftigkeit des oder der Angehörigen

• Kostenaufstellung über die geplante Kinderbetreuung/Pflege

 


Anträge sind bis zum 24. Oktober 2021 (Ausschlussfrist) per E-Mail (bitte alle Unterlagen in einer pdf-Datei) an das Familienbüro (als Geschäftsstelle der Kommission Familiengerechte Hochschule) an die Adresse familienfonds@hu-berlin.de mit dem Betreff „Bewerbung Ausschreibung Familienfonds“ zu richten.

Bewerber*innen mit Beeinträchtigung haben die Möglichkeit, ihre Bewerbung in Papierform einzureichen. Bitte wenden Sie sich in diesem Fall an familienfonds@hu-berlin.de

Alle Anträge müssen unter Berücksichtigung geschlechtergerechter Sprache formuliert sein.

Zusätzliche Informationen finden Sie in der Vergaberichtlinie für die Mittel aus dem Familienfonds der Humboldt-Universität zu Berlin.

Weitere Informationen:

Katrin Meinke
Familienbüro
E-Mail: familienfonds@hu-berlin.de