Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Familienbüro

Flexible Kinderbetreuung

Angebot der Humboldt-Universität

Die Humboldt-Universität hat Kooperationen mit zwei externen Anbietern (KidsMobil und Die Kinderwelt), die HU-Angehörigen unter bestimmten Voraussetzungen eine flexible Kinderbetreuung ermöglichen. Die Kinderbetreuung kann - je nach Modell - in den Räumlichkeiten der Humboldt-Universität oder auch außerhalb der Hochschule stattfinden.

Das Angebot flexibler Kinderbetreuung erfolgt dezentral. Das Familienbüro selbst vergibt keine Kinderbetreuungsstunden, sondern koordiniert lediglich das Angebot innerhalb der Hochschule. Bitte informieren Sie sich in Ihrer Fakultät oder in Ihrem Bereich, ob diese oder dieser an der flexiblen Kinderbetreuung teilnimmt oder teilnehmen möchte.

Informationen für Fakultäten, Abteilungen und Einrichtungen

Sämtliche Bereiche der Hochschule können sich am Angebot flexibler Kinderbetreuung beteiligen. Die Finanzierung und Organisation des Angebots erfolgt dezentral, weshalb eine Person benannt werden muss, die die Vergabe der Kinderbetreuungsstunden genehmigt und Ansprechpartner*in für den externen Anbieter ist. Dies kann beispielsweise die Verwaltungs- oder Abteilungsleitung sein, im Falle von Drittmittelprojekten auch die Koordinatorin oder der Koordinator.

Es besteht die Möglichkeit des Erwerbs eines vorfinanzierten Stundenkontingents (KidsMobil) oder aber der monatlichen Abrechnung der geleisteten Kinderbetreuung (Die Kinderwelt). Im Fall der Kinderwelt werden die Eltern an den Kinderbetreuungskosten beteiligt.

Die flexible Kinderbetreuung darf eine Regelbetreuung nicht ersetzen und maximal 12 Stunden/Woche betragen. Voraussetzungen für den Einsatz von flexibler Kinderbetreuung können sein: ein unerwarteter Ausfall der Regelbetreuung bei dienstlicher bzw. studienbezogener Unabkömmlichkeit des Elternteils, Arbeitszeitunregelmäßigkeiten/Vertretungen außerhalb der Regelbetreuungszeit oder auch die Teilnahme an wissenschaftlichen/studienrelevanten Veranstaltungen, Kongressen, Dienstreisen, Meetings und Gremiensitzungen, die notwendigerweise über die Regelbetreuungszeit hinausgehen.

Sollten Sie flexible Kinderbetreuung in Ihrem Bereich anbieten wollen, berät das Familienbüro Sie gerne zu den Kosten und weiteren Details.

 

Externe Angebote

Babysitter-Notdienst

Die Firma Babysitter-Express bietet flexible und spontane Vermittlung von Kinderbetreuung durch geschultes Fachpersonal in allen Bedarfslagen an. Die Betreuung wird privat finanziert, für HU-Eltern hat der Babysitter-Express in Kooperation mit dem Familienbüro einen Buchungsablauf (PDF) erstellt.

MoKiS: Mobiler Kinderbetreuungsservice

Über den Mobilen Kinderbetreuungsservice (MoKis) können Studierende oder Arbeitnehmer*innen, die in Schichtarbeit tätig sind oder regelmäßig Lehrveranstaltungen außerhalb der Kita- bzw. Hortöffnungszeiten besuchen, ergänzende Kinderbetreuung vermittelt bekommen. Die Betreuung wird von den Jugendämtern über die ergänzende Kindertagespflege finanziert. Das Projekt MoKiS selbst bietet regelmäßig Informationsveranstaltungen zum Thema an.